Innerhalb des Universa DAG

Tauchen wir tiefer in die Universa Blockchain ein. In den vorherigen Erklärungen konnten Sie nachlesen, warum das Protokoll schnell, günstig und sicher ist. Aber was ist das Universa Blockchain-Protokoll im Wesentlichen und wie sieht dessen Architektur aus?

Denn eine Blockchain ist in den meisten Fällen eher ein Schlagwort und ein Sammelbegriff für mehrere digitale Systeme als nur eine Blockkette. Beginnen wir mit der ersten Blockchain: Bitcoin.

Bitcoins lineare Blockchain

Vor mehr als einem Jahrzehnt schuf Satoshi Nakamoto die Idee hinter der ersten digitalen Blockchain. Eigentlich ist es sehr einfach: Es ist eine Kette von Blöcken mit allen darin enthaltenen Transaktionen.

Derzeit besteht die Bitcoin-Blockchain aus mehr als 620.000 Blöcken. Auf jeden Block folgt alle ~10 Minuten ein neuer. Ein Miner, der das Recht hat einen bestimmten Block zu generieren, wählt Transaktionen aus dem Mempool aus und fügt sie dem Block hinzu.

Durch diesen Prozess besteht die Blockchain aus einer linearen Struktur, wobei jeder Block von einem anderen in einer einzelnen Kette gefolgt wird. Neue Transaktionen werden von Minern ständig zu neuen Blöcken verarbeitet, die am Ende der Kette hinzugefügt werden. Es enthält auch einen Verweis auf den Block, der unmittelbar davor stand, wodurch der Transaktionsverlauf unveränderlich wird.

Jeder Block hat nicht nur einen Verweis auf den vorherigen Block in der Kette, sondern speichert den Hash tatsächlich auch und verweist daher auf seinen Hash-Inhalt. Ein sehr interessanter Teil ist außerdem, dass Sie einen Block nicht bearbeiten können, da sich der Hash ändern würde, wenn Sie ihn bearbeiten. Daher würde der im nächsten Block gespeicherte Hash nicht übereinstimmen. Und wenn Sie versuchen, den nächsten Block zu bearbeiten (und den Hash darin zu korrigieren), würde sich auch der Hash des nächsten Blocks ändern. Und so weiter und so fort. Somit kann also nichts mehr geändert werden, da die Hashes der Daten in den nachfolgenden Blöcken gespeichert werden. Diese Kette von Hashes macht die Historie unveränderlich.

Blockchain 2.0

Bitcoin wurde erfunden und als neues digitales Geld konzipiert. Sein Zweck ist es digitales Geld zu sein. Nach einiger Zeit entstanden viele innovative Initiativen, die versuchten die Blockchain-Technologie für verschiedene Zwecke zu nutzen.

Nicht speziell für Geld, sondern als Teil eines verteilten Netzwerks für eine effiziente und sichere Datenverarbeitung. Bei den meisten ging es darum, digitale Informationen auf vertrauenswürdiger Ebene zu teilen und zu speichern.

Dies führte zu einer neuen Art von Blockchains mit unterschiedlichen Parametern und Annahmen. Nach der Bitcoin-Blockchain kam die Ära von Ethereum. Die Architektur dieser Blockchain kann mit der Bitcoin-Blockchain verglichen werden: Sie hat immer noch eine lineare Struktur.

Im Laufe der Zeit wurde klar, dass mit dieser Infrastruktur für jede Art von digitalen Prozessen (die über die reine Geldübertragung hinausgehen) die lineare Struktur Probleme hinsichtlich Skalierbarkeit und Effizienz verursachte.

Um dieses Problem zu lösen, ergeben sich verschiedene Ansätze für die Architektur der Blockchain:

  • Sharding: Teilen der einzelnen linearen Struktur in mehrere (unabhängige) Ketten (Shards);
  • Sidechains: Verwenden von Seitenketten, die an die Hauptkette gebunden sind (wie z. B. das Sun-Netzwerk in Tron), als Verlängerung der Hauptkette;
  • Directed Acyclic Graphs (DAGs): Registrieren von Transaktionen in unabhängigen nichtlinear verbundenen Blöcken.

Aber die Lösung, die Universa verwendet, ist ziemlich einzigartig und keine der davor genannten. Das Universa Blockchain-Protokoll verwendet eine noch bessere Lösung: eine Vielzahl von DAGs. In der Welt der Universa ist jede Vertragshistorie eine völlig unabhängige DAG.

Directed Acyclic Graph (Gerichteter azyklischer Graph)

Bei Bitcoin / Ethereum gibt es eine einzige lineare Darstellungsstruktur, in der alle Transaktionen gespeichert sind. Mit DAG-basierten Blockchains kombiniert die DAG alle Transaktionen in einer einzigen nichtlinearen Darstellung. In Bitcoin und Ethereum kann jeder Block nur 1 „Elternteil“ und nur 1 „Kind“ haben. In einer DAG kann jeder Block mehrere „Eltern“ und sogar mehrere „Kinder“ haben.

Wie Sie in den vorherigen Artikeln lesen konnten, ist jede Transaktion in der Universa Blockchain eine Überarbeitung des Root-Smart-Vertrags. Bei Universa hat jeder Smart-Vertrag eine eigene DAG für die Historie dieses Dokuments / Vertrags.

Die meiste Zeit könnte es als linearer Graph innerhalb dieser speziellen DAG betrachtet werden. Wenn Sie eine Transaktion durchführen, wird der Vertragsstatus widerrufen und die neue Version genehmigt. Dies alles geschieht innerhalb einer DAG in einer linearen Struktur, die andere intelligente Verträge (smart contracts) nicht beeinflusst.

In Universa ist es möglich, dass Tausende von DAGs unabhängig voneinander arbeiten, ohne die Kette anderer intelligenter Verträge (smart contracts) zu beeinträchtigen.

Wenn Sie alle diese DAGs in einem Netzwerk zusammenfassen, das von Knoten verwaltet wird, erhalten Sie die Universa Blockchain.

Obwohl es sich um eine einzelne DAG handelt, handelt es sich immer noch nur um eine Historie mit demselben Vertrag. Das Ändern mehrerer Verträge insgesamt kann sogar in einer einzigen Transaktion registriert werden, obwohl auf verschiedene DAGs verwiesen wird. Dies ermöglicht es, die Universa Blockchain als technischen Klebstoff zwischen derzeit vorhandenen IT-Systemen in beispielsweise Smart Cities zu verwenden.

Auf diese Weise ist jede DAG (und damit jeder Vertrag) tatsächlich unabhängig von einer anderen.

Viele DAGs

Bei verknüpften Blockchains ist dieser Aspekt bereits weniger wichtig. Aber in Universa mit diesem „Wald der DAGs“ sind zwei Historien von zwei Verträgen zu 100% unabhängig. Diese Verträge können sich nicht gegenseitig stören.

Wie Sie sich vielleicht aus dem Artikel über „Geschwindigkeit“ erinnern, ist die Universa Blockchain:

  1. speichert nicht die Informationen jedes Blocks (öffentlich)
  2. es werden überhaupt keine nicht endgültigen Blöcke gespeichert. Dies erhöht die Anonymität, spart viel Platz und verbessert die Leistung.

Jeder „Block“ stellt also keine Verbindung zu einem Paket von Transaktionen in den vorherigen Blöcken her, sondern zu einer einzelnen Revision des intelligenten Vertrags (smart contract). Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Knowledge Base.

Vor diesem Hintergrund kommen wir zu einem interessanten Ergebnis: Wenn Sie einen einzigen Smart-Vertrag in Universa registrieren, erstellen Sie tatsächlich eine vollqualifizierte neue Blockchain. Dies wird eine neue DAG im Schwarm anderer gerichteter azyklischer Graphen (DAGs) sein.

Universa Today wird von der Community gepflegt und übersetzt. Wenden Sie sich an @starnold, wenn Sie teilnehmen und zur Verbreitung beitragen möchten.

Original

Help translating this post to Englisch Französisch Niederländisch Italienisch Spanisch Kroatisch Russisch. Contact @starnold to participate!

Related posts

Innerhalb eines Universa Smart Contract

Arnold

Was macht die Universa Blockchain so kostengünstig?

Arnold

Was macht die Universa Blockchain so sicher? HashID

Arnold

Leave a Comment